Kürbisgnocchi

Ist denn schon Winter?! – Nein! Deshalb zurück zum Herbst mit Kürbisgnocchis

Alle sind schon wieder im Weihnachtsfieber bevor alles richtig begonnen hat?!
Aber kein Wunder, wenn die Supermärkte schon Ende September die Regale mit Weihnachtszeug vollpacken!
Zugegeben habe ich auch schon Plätzchen gebacken :O ,
aber bei den Milden Temperaturen hole ich mir nochmal den Herbst zurück!!

Diesmal gab es nicht nur Kürbissuppe, sondern auch Kürbisgnocchis 😉
Mal etwas anderes oder 😛

Zugegeben ist die Zubereitung eine kleine Schweinerei,
aber glaubt mir, es lohnt sich aufjedenfall und so kann der letzte Kürbisrest verwertet werden 🙂

Das Kürbisgnocchi – Rezept ist echt easy und man braucht nicht viele Zutaten
Kürbisgnocchis Oben
Kürbisgnocchis Oben

 

Kürbisgnocchis
Kürbisgnocchis

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten:

  • 300g Kürbis
  • 1 Ei
  • Dinkelvollkornmehl
  • Gewürze

für eine weitere Verarbeitung im Salat, benötigt ihr euren Lieblingssalat, etwas Käse (sofern ihr mögt), ein paar Haselnüsse und ebenfalls Gewürze.

Zubereitung:
Hinweis: Ich werde euch eine zweite Version der Zubereitung hinschreiben!!! Meine hat mit einiger Mühe auch funktioniert aber Version Nr.2 kann auch gerne getestet werden

  1. Zunächst wird der Kürbis in kleine Stücke geschnitten und in Wasser weich gekocht.
  2. Das Wasser wird nun abgekippt und der Kürbis kann püriert werden.
  3.  Würzt die Masse ordentlich und lasst sie etwas abkühlen.
  4.  Nun könnt ihr ein Ei dazu geben und es verrühren.
  5. Jetzt wird nach und nach Mehl dazu gegeben, bis die Masse relativ fest ist.
  6. Ihr bestreut eine saubere Arbeitsfläche mit etwas Mehl und gebt das Püree darauf.
  7. Verteilt alles schön im Mehl, damit nichts klebt und nun rollt ihr eine lange Schlange, die schön fest ist.
  8. Diese Schlange wird nun in kleine Teile zerschnitten und es kann mit einer Gabel ein Muster geformt werden. Dies macht ihr nun mit dem ganzen Püree.
  9. Wenn der Teig komplett verarbeitet ist, kann ein Topf mit Wasser aufgesetzt werden und sobald es kocht, gebt ihr die Gnocchis in das kochende Wasser hinein.
  10. Schwimmen die Gnocchis an der Oberfläche, können sie mit einer Kelle abgeschöpft und getrocknet werden.
  11. Für eine weitere Verarbeitung als Salat werden einfach die restlichen Zutaten geschnitten, vermischt und die Kürbisgnocchis können nun dazu gegeben werden.

Version Nr.2 – Kürbisgnocchis

  1. Für Version Nr. 2 wird der Kürbis nicht gekocht, sondern einfach in dünne Streifen geschnitten und mit etwas Salz bestreut.
  2. Alles legt ihr nun auf ein Backblech und lasst den Kürbis im Ofen bei ca. 180° weich werden.
  3. Anschließend könnt ihr ihn wie gewohnt pürieren und den restlichen Schritten von Version Nr.1 folgen *

*Hinweis: Ich habe diese Methode nicht getestet, aber könnte mir vorstellen, dass es besser klappt weil somit die Feuchtigkeit entzogen wird und man nicht zu viel Mehl benötigt.

Egal ob Version Nr.1 oder Version Nr.2 – Ich würde mich freuen, wenn ihr mein Rezept testen würdet und mir ein Feedback hinterlasst!!

Guten Appetit <3

Eure Josi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.