Tartelettes

Hallo ihr Lieben,

hier kommt ein neues Rezept zu leckeren Tartelettes mit Obst. Der Sommer ist zwar so gut wie vorbei, aber Tartelettes gehen immer und sehen so schön aus oder?! 

Heute mal ein Blogpost ohne viel Gerede vorher 😀

img_20160924_105934

Zutaten Boden:

  • 35g Dinkelmehl
  • 30g Kokosmehl
  • 20g Vanille Whey
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 2 EL Griechischer Joghurt 2%

Creme:

  • 1/2 Packung Vanille Puddingpulver
  • 250ml Mandelmilch (Sojamilch etc.)
  • 2 EL Magerquark
  • 2 EL Xucker

Toppings:

  • Obst zum Belegen (z.B. Erdbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Aprikosen)
    Toppings wie gehackte Nüsse oder Chiasamen

Zubereitung:

  1. Zunächst den Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Nun die Mehle (trockene Zutaten) mit Whey und Backpulver in einer Schale mischen
  3. Als nächstes werden die Eier mit dem Xucker 2-3 Minuten in einer anderen Schale schaumig geschlagen.
  4. Nun wird der Joghurt unter die Eier- Xucker Masse gerührt und die trocknen Zutaten werden kurz unter die feuchten Zutaten gehoben.
    Tipp: Wird der Teig aufgrund des Kokosmehls zu fest, könnt ihr noch einen Schuss Milch einrühren
  5. Der Teig wird nun auf 5 Silikontarteletteförmchen verteilt und glatt geschüttelt.
  6. Dann für ca. 10-15 Minuten im Ofen backen.
  7. In der Zwischenzeit kann die Vanillecreme zubereitet werden
  8. Dafür wird die Mandelmilch aufgekocht und vorher 5 EL Milch abgenommen und mit Puddingpulver und Xucker gemischt.
  9. Wenn die restliche Milch kocht, kann das angerührte Puddingpulver gerührt werden. Lasst den Pudding nochmals kurz aufkochen. Dann zur Seite stellen und kurz abkühlen lassen.
  10. Ist der Pudding etwas kühler, kann der Quark eingerührt werden.
    Wer mag, kann die Creme mit etwas gelber Lebensmittelfarbe einfärben 🙂
  11. Wenn die Tarteletteböden fertig sind, die Förmchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Dann aus den Formen lösen und umdrehen.
    In den etwas abgesenkten Teil die Creme geben.
  12. Das Obst kann man nun nach Lust und Laune auf der Creme verteilen. Eventuell muss man die Früchte etwas kleinschneiden.

Zum Schluss kann man noch gehackte Nüsse oder zum Beispiel Chiasamen darüber streuen. Fertig 🙂

 

Zutaten, die mit einem Link gekennzeichnet sind, führen automatisch zu einem Onlineshop, in dem ihr die Sachen bestellen könnt.
Mit dem Code josfin10 spart ihr 10%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.